Ausbau der Kreisstraße MIL25 Ortsdurchfahrt Roßbach

13.09.2018
Die Generalsanierung der Kreisstraße MIL25 Ortsdurchfahrt Roßbach ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreis Miltenberg (Träger der Maßnahmen Straßenoberfläche und Straßenunterbau), des Staatlichen Straßenbauamtes Aschaffenburg (ausführende Behörde) und der Gemeinde Leidersbach (Maßnahmenträger Gehwege, Kanal und Wasserleitung).

Die gesamte Maßnahme erstreckt sich von der Einfahrt „Am Geisberg“ bis zur Einfahrt „Kapellenstraße“. Die Sanierung beinhaltet viele einzelne Tätigkeiten wie zum Beispiel die Wiederherstellung der Straßenoberfläche, des Straßenunterbaus, der Wasserleitung, der Kanäle, des Gehwegs sowie anderer Kanalbauwerke und der Hausanschlüsse.

Das Maßnahmengebiet wird hierbei in einzelne kleinere Bauabschnitte (BA) von ca. 100 Metern unterteilt und BA für BA abgearbeitet. Jeder dieser Abschnitte ist unterschiedlich zu betrachten zum Beispiel durch Straßen- und Gehwegbreiten oder durch die Beschaffenheit des Untergrundes. Auch ist die Sicherung und Absperrung der einzelnen BA jeweils gesondert zu sehen.

Die Art der Sperrung und der Umleitung wird in enger Zusammenarbeit aller Beteiligten (LRA, Stattliches Bauamt, Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienste, WWA, Verkehrsbetriebe und Gemeinde) in einer Detailplanung festgelegt. Hierbei werden alle Möglichkeiten in Betracht gezogen wie zum Beispiel Parallelstraßen, Parkplätze, unbebaute Grundstücke und Planwege. Diese Planungen sind anschließend von den Straßenverkehrsbehörden zu genehmigen.

Die Gemeinde Leidersbach hat in Zusammenarbeit mit ihrem Ingenieurbüro die Entwurfsplanung abgeschlossen. Derzeit klärt die Gemeinde, der Landkreis Miltenberg und das Staatliche Straßenbauamt noch verschiedene technische Einzelheiten bevor alle Beteiligten in die Detailplanung eintreten. Die Dauer jeder Einzelmaßnahme sowie der Gesamtmaßnahme ist erst nach Beendigung der Detailplanung unter Berücksichtigung, welche Art von Sperrung erfolgt, verlässlich abzuschätzen.

Das vorrangige Ziel jedes einzelnen in dieser Maßnahme ist es die Nahversorgung (Supermarkt, Bäcker, Getränkehändler), Gastronomie und Gewerbe im Ortsteil Roßbach zu erhalten und die Bürgerinnen und Bürger so wenig wie möglich zu belasten. Um dieses Ziel zu erreichen, ist eine sorgfältige und umfassende Detailplanung unerlässlich.

Nach Abschluss der Detailplanung und der Zustimmung der Straßenverkehrsbehörden wird die Gemeinde eine Bürgerversammlung abhalten um die Bevölkerung über alle Einzelheiten der Maßnahme zu informieren.

Michael Schüßler

1. Bürgermeister

Kategorien: Pressemitteilung Gemeinde Leidersbach