KuhwiesePanorama.jpg

Leidersbach und der Spessart wollen erwandert werden

Eingerahmt vom Landschaftsschutzgebiet Spessart und dessen herrlichen Wäldern liegt Leidersbach mit seinen vier Ortsteilen, das zu jeder Jahreszeit ein ideales Urlaubsziel darstellt.

Das gut verträgliche Mittelgebirgsklima (150 – 420 m ü.M.) und der farbenprächtige Mischwald fördern Entspannung und Erholung. Hier kann man noch stundenlang wandern, die Vögel zwitschern hören und dabei die Seele baumeln lassen. Mit ein wenig Glück entdeckt man sogar Hirsche, Wildschweine, Rehe und Füchse, die nach wie vor zahlreich durch die verschwiegenen Täler und Wälder ziehen.

Sehr gut ausgebaute und markierte Fern- und Rundwanderwege, wie zum Beispiel der Europäische Kulturweg „Drei Schleifen durch den Sakko-Canyon“ oder der „Höhengrundweg“ mit Schutzhütten und Grillplätzen, laden zum Wandern und Radeln durch unsere schönen Wälder und Fluren ein.

Genießen Sie dabei unsere wunderschöne intakte Natur und den weiten Blick bis in den Taunus und den Odenwald.

Hier finden Sie die Waderkarte der Gemeinde Leidersbach

Drei Schleifen durch den Sakko-Canyon - Wanderung auf Leidersbachs Kulturwegen

Leidersbach hat heute den Charakter eines nicht enden wollenden Straßendorfes, dessen Hauptstraße von Bekleidungshäusern gesäumt ist. Daher leitet sich auch der Spitzname "Sakko-Canyon" ab. Dies ist vor allem eine Entwicklung des 19.  und 20. Jahunderts, die mit der Heimschneiderei und Kleiderfabriken Wohlstand nach Leidersbach brachten.

Ursprünglich waren die vier Dörfer Ebersbach, Leidersbach, Roßbach und Volkersbrunn räumlich getrennt. Die Straße durch Ebersbach führte nicht Richtung Leidersbach, sondern durch das Krebsbachtal auf die Spessarthöhe. Die Bauernhäuser von Leidersbach und Roßbach standen getrennt voneinander auf ihren Streifengütern. Volkersbrunn nimmt als Ort auf der Höhe eine Sonderstellung ein.

Wanderempfehlung

Die Runde "Ebersbach" führt auf dem markierten Weg in die Vorgeschichte im Tal unterhalb des vorgeschichtlichen Ringwalls auf der "Altenburg". Zahlreiche frühgeschichtliche Funde wurden hier entdeckt.

Der zweite Rundweg startet am Marienplatz in Leidersbach und stellt die Geschichte der Bekleidungsindustrie in den Mittelpunkt. Dieser Spaziergang endet mit einem schönen Blick auf die Ortschaft.

Die dritte und längste Wandermöglichkeit führt den Wanderer in die Orte Volkersbrunn und Roßbach. Nach einem Anstieg erreicht man Volkersbrunn - eine Ortschaft, die wahrscheinlich im Mittelalter an einem Handelsweg lag. Nach einigen Kilometern, auf der Höhe folgend, bietet scih ein schöner Blick auf Roßbach, dessen Kapelle besonders erwähnenswert ist.

Eindrücke